Logo
Login click-TT

Bericht 2012

Kreis-Leistungszentrum 2011/2012

Nachwievor ist die kleine Halle an der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold der Trainingsort des KLZ, in der die derzeit 24 Spieler und Spielerinnen Donnerstags von 17.45 – 19.45 Uhr trainieren.

- Leistungsgruppe: Tamara Hanke, Alicia Scherer, Oliver Schlosser, Jonas von Rhein, Robin Schindler, Daniel Manß, Patrick Nowak, Civan Bakir, Luca Marchegiani, Tim Backert, Marvin und Maurice Lorenz, Nicholas Obst und Yanneck Walter

- Aufbaugruppe:, Maximilian Kreuscher, Timur Günes, Nico Kern, Maximilian Kratz, Moritz Schumann, Silas und Lucas Stedler, Samira von der Lehr, Sophia Weidner und Nico Walter

Das Trainerteam: Markus Rubald und Denny Denker für die Leistungsgruppe Tobias Stiedl und Jacek Burger für die Aufbaugruppe.

Das vergangene Jahr began mit dem Wechsel der KLZ Leitung und einem Austausch, bzw. der Neubesetzung beider Trainingsgruppen. Vor allem Tobias und Jacek hatten viel zu tun mit einer komplett neuen Gruppe, die immer wieder neue Spieler zur Sichtung einlud und einige Wochen brauchte, um sich in der jetzt endültigen Form zu finden. Aber es war jede Trainingseinheit wert, denn von unseren kleinen hat sich knapp die Hälfte der Spieler für die hessische Jahrgangsmeisterschaft qualifiziert. Hier werden wir den Schwierigkeitsgrad nach den Sommerferien steigern. Die Leistungsgruppe war einfach aus der alten Aufbaugruppe zu übernehmen und entwickelte sich zu einer sehr homogenen Trainingsgruppe, in der wir ebenfalls 5 Qualifikanten für die BRL und auch schon die HRL beglückwünschen können. Ein großer Dank an die Vereine, die sich natürlich hauptsächlich für diese Entwicklung verantwortlich zeichnen, in dem sie sehr gute Nachwuchsarbeit betreiben. Mit derzeit 24 Spielern, arbeiten wir derzeit an der Grenze des Möglichen. Nach den Sommerferien geht es voraussichtlich mit 22 Spielern weiter.

Die Idee eines “mobilen” KLZ, welches in verschiedenen Hallen mit den KLZ-Trainern und interessierten Vereinstrainern der jeweils ausrichtenden Vereine vor allem die Minis ausbildet und frühzeitig nach leistungsorientierten Spielern sucht um diese entsprechend umfangreich zu fördern, ist nachwievor in unseren Köpfen, jedoch noch nicht ausgereift. Hierzu hoffen wir nach den Sommerferien etwas konkreter werden zu können.

Ich möchte mich bei meinem Trainerteam und auch unseren KLZ Spieler und Spielerinnen für die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken, und wünsche uns weiterhin viel Erfolg und Spass.


Markus Rubald (KLZ Main-Kinzig)