Logo
Login click-TT

Bericht 2013

Kreis-Leistungszentrum 2012/2013

Nachwievor ist die kleine Halle an der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold, der Trainingsort des KLZ. Jeden Donnerstag von 17.45 – 19.45 Uhr, trainieren hier unter der Leitung von Markus Rubald, Denny Denker und Sebastian Dengler, aktuell 20 Spieler und Spielerinnen.
Jeder Spieler erhält pro Quartal ein Feedback, dass zusätzlich per Email an die Eltern verschickt wird. Halbjärlich werden Trainingspläne erstellt, bzw. Hinweise, was unserer Meinung nach im Vereinstraining geübt und wiederholt, und optimalerweise von den jeweiligen Vereinstrainern unterstützt werden sollte.

Zwischen Januar und März 2013, haben wir mehrere Spieler und Spielrinnen zu Trainingseinheiten zwecks Sichtung und ggf. Nominierung für das KLZ eingeladen. Bis auf 2 Absagen, erschien jeder der 11 Eingeladenen und 5 Spieler wurden in den KLZ Kader nominiert.
Im vergangenen Jahr, erhielten wir zwei Anfragen von Vereinen, zwecks Vorstellung von vier Spielern im KLZ. Jeder Spieler wurde eingeladen und hat 2-3 Einheiten trainiert bevor mit Eltern, Spielern besprochen wurde, wie es weiter geht.
Die Zusammlegung beider Gruppen, erweist sich aktuell als sehr förderlich, gerade für die jüngeren Spieler, die bewusst an die Tische zwischen den „grossen“ platziert werden. Die Gruppe arbeitet derzeit sehr konzentriert und motiviert. Wir sind gespannt, wie die Gruppe nach den Sommerferien weiter arbeitet und ob wir eine neue Einteilung bzw. Gruppentrennung nach Spielstärke erneut ins Auge fassen werden/müssen.
Wünschenswert für die Zukunft wäre die Anhebung der weiblichen Spielerinnen Quote nicht nur im gesamten MKK, sondern auch im KLZ. Derzeit hält in Sachen Frauenquote, Leistung und Anwesendheit Tamara Hanke die Fahne hoch, gefolgt von Alicia Scherer, Julia Seikel und Sophia Weidner.

Ich möchte mich bei meinem Trainerteam, unseren KLZ Spielern und Spielerinnen, und natürlich auch den Vereinen die sowohl die Spieler und somit auch das KLZ unterstützen, für die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit in der vergangenen Saison bedanken, und wünsche uns weiterhin viel Spass im gemeinsam Training und unseren Spielern und Spielerinnen noch mehr Erfolg.

Markus Rubald (KLZ Main-Kinzig)