Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend
19.09.2015

Kreiseinzelmeisterschaften 2015

Die Bernbacher Turnierleitung mit Olaf Grün und Thilo Brämer vom Kreisjugenausschuss

Mehrere Spieler/innen verbuchen zwei Kreismeistertitel

Die etwa 50 Helfer/innen vom gastgebenden TTC Bernbach mit seinem Vorsitzenden Gerhard Pfahler sowie der Jugendausschuss des Tischtenniskreises Main-Kinzig mit seinem Jugendwart Norbert Fritz an der Spitze, bereiteten den Schüler und Jugendlichen anlässlich der Kreismeisterschaften in Somborn eine ideale Plattform. Phasenweise gab es auch wirklich tolle Ballwechsel zu sehen. Die Starterzahl von 147 Teilnehmer/innen war gegenüber 2014 mit 168 und 2013 (216) aber stark rückläufig. Das kann aber auch daran liegen, dass die Aktiven der älteren Jahrgänge in den Seniorenbereich wechseln und/oder weniger Nachwuchs von den Jugendleitern angemeldet wurden. Aber wie meinten Thilo Brämer (Roßdorf) und Olaf Grün (Bruchköbel) vom Kreisjugendausschuss, „da spielen auch andere Gründe noch eine Rolle“. Wolly Trageser vom TTC Bernbach bringt es auf den Punkt. „Die Kinder haben doch heute auch viele andere Termine. Einige unserer Spieler sind mir ihren Eltern auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Andere schauen sich die Fußball Bundesliga an“. Also lieber schnelle Flitzer, als schnelle Ballwechsel.

So oder so, wahrscheinlich war die geringe Teilnehmerzahl nur ein Ausrutscher. Keinen Ausrutscher erlaubte sich Oberschiedsrichter Peter Kiehl (Salmünster) bei seinen Beobachtungen. „Es gab hier und da Beanstandungen bei der Beschaffenheit der Schläger. Einige waren ausgefranzt. Andere wiesen kleine Löcher aus. Ich habe aber alle weiterspielen lassen“. Spieltechnisch waren übrigens die Teilnehmer/innen und ihre Betreuer/innen immer auf dem neuesten Stand. An der Turnierleitung liefen auf mehreren Computern per Foto Show die aktuellen Ergebnissen und Tabellen über den Bildschirm. Ein toller Service, der in Zukunft beibehalten werden sollte.

Die Zukunft auf dem sportlichen Sektor gehört einigen Talenten, die wieder mächtig absahnten. Gleich zwei Titel im Einzel und Doppel verbuchte die Brachttalerin Tamara Hanke, die für den TTC Salmünster spielt, bei der weiblichen A-Jugend. Der Neuseser Filip Fischer schrammte in der A-Jugend-Konkurrenz nur knapp an zwei ersten Plätzen vorbei. Im Einzel musste er sich im Finale dem Langenselbolder Kevin Beier geschlagen geben. Aber im Doppel zusammen mit seinem Klubkameraden Timothy Backert holten sie sich Rang eins. Als ein kongeniales Doppel entpuppten sich auch die beiden Lützelhäuser Tom Achtzehnter/Oliver Schlosser, die das B-Jugend-Endspiel Kolja Wilkes Robles/Patrick Schillack (Mittelbuchen) siegreich gestalteten. Zufrieden kann auch die Lokalmatadorin Sophia Weidner Bernbach) sein. Im Endspiel der B-Schülerinnen Doppel stand mit Hanna Schorsch (Großauheim) an der Seite der Titel zu Buche. Und im Einzel nahm sie noch eine Urkunde für Platz drei in Empfang. Von den Eltern Michael und Sabine, die an der Turnierleitung mitwirkten.

Groß trumpften auch die beiden Großauheimer Maurice Knecht und Marvin Lorenz bei den A-Schülern auf. Zusammen im Doppel waren sie unschlagbar. Und im Einzel verwies Knecht Lorenz auf Rang zwei. Da wollte ihre Vereinskameradin Carolin Obst nicht hinten anstehen. Das A-Schüler Finale gewann sie gegen ihre Vereinskameradin Marie-Sophie Lobert. Und im Doppel stand sie mit Marie-Sophie Lobert (ebenfalls Großaueim) ganz obenauf dem Siegerpodest. Diese Veranstaltung hat sich für die Spieler/innen aus Großauheim freilich gelohnt.

KPW-MKK Rainer Michelmann

Janina Mohr (Horbach) Dritte bei den A-Schülerinnen

Jannik Neiter (Hain-Gründau) Kreismeister der B-Schüler

Liam Dickel (TG Langenselbold) belegte zusammen mit Alwin Bläser (Unterreichenbach) Platz zwei bei den A-Schülern

Tom Achtzehnter (links) und Oliver Schlosser (beide TV Lützelhausen) wurden im Doppel Kreismeister der B-Jugend